1000 Jahre Eisenstraße

Ausschreibung eines Künstlerwettbewerb

Anlässlich dieses Jubiläums entschloss sich die Gemeinde Ybbsitz zur Ausschreibung eines Künstlerwettbewerbs für eine Skulptur an der Hauptstraße.
Der Beitrag von Projekt LEOPHARD wurde aus einem Fundstück entwickelt:

In einer alten Esse lag der eiserne Kopf eines Hammers. Seine Oberfläche war rätselhafterweise tief eingerissen und gespalten.

Es stellte sich heraus, dass der Hammerkopf immer wieder bis zur Rotglut erhitzt und dann abgekühlt worden war:
Die Arbeiter hatten ihn jahrelang Abend für Abend in ihr Waschwasser geworfen, um es zu wärmen. Tausende Male erhitzen und abkühlen hatten das Material zerklüftet, hatten „Straßen“ ins Eisen gerissen – Eisenstraßen.


Eisenstraßenmaschine

Die Eisenstraßenmaschine:
macht die Geschichte des Hammers in kurzer Zeit erlebbar. Eine Eisenplatte wird immer wieder zum Glühen gebracht und in ein Wasserbecken getaucht, bis sich Risse bilden. Der Wassereffekt des Zerklüftens läuft vor dem Publikum automatisch ab.

Hammerkopf

Hammerkopf:
Eine vier Meter hohe Skulptur, die Nachts „erglüht“, stellt den zerissenen Hammer dar.