Leopold Gerhard Hydrian

Die Geschichte des fiktiven Wasserforschers Leopold Gerhard Hydrians enthält zahlreiche Schnittstellen zu historischen Fakten der Region Eisenstraße und zu aktuellen Diskursen über das Thema Wasser.

Hydrians Geschichte wurde teilweise verwirklicht in der Erlebniswelt St.Gallen.

Das Konzept sah vor, mit den Grenzen zwischen Realität und Fiktion zu spielen -etwa durch Pressemeldungen:

Flüssige Kunst -dem Vergessen entronnen

Der kleine Ort St. Gallen in der Steirischen Eisenwurzen macht mit einer sensationellen Entdeckung auf sich aufmerksam: Bei Erdarbeiten im Gelände des Wasserspielparks stieß man auf verschüttete Kellergewölbe und fand darin die Erfindungen und Aufzeichnungen eines in Vergessenheit geratenen Wasserforschers Namens Leopold Gerhard Hydrian. Der Privatgelehrte hatte hier, wahrscheinlich im ersten Drittel des vorigen Jahrhunderts, eine einsame Forschungsstätte betrieben. Vermutlich handelt es sich bei dem Namen Hydrian um ein Pseudonym, das aber nicht leicht zu enträtseln sein wird: Denn die zurückgezogene Lebensweise dieses Mannes hat anscheinend keine anderen Spuren hinterlassen, als jenen fantastischen Fund im Gewölbe: Apparaturen und Objekte, die nie gesehene Eigenschaften des Wassers vorführen. Nur dem Zufall und der unermüdlichen Restaurierungsarbeit des Künstlers Gerhard Zsambok ist es zu verdanken, dass nun das gesamte Werk und die Biografie dieser rätselhaften Persönlichkeit sowohl der Forschung als auch der Öffentlichkeit zugängig ist.

Die Existenz des Gelehrten wird durch „historische“ Fotos belegt:

Labor
Hydrians Labor
Leopold Gerhard Hydrian
Einziges Foto von Hydrian


Hydrian hat seine Forschungsergebnisse und viele Begebenheiten dem „Wasserleser“ diktiert.
Dies ist ein von ihm erfundenes Gerät, das mittels der Merkfähigkeit des Wassers seine Stimme gespeichert hat. Setzt man es in Gang, so gleitet vor aller Augen eine Art Sonde über ein Wasserbecken in dessen Boden Buchstaben graviert sind und über einen Trichter ist Hydrians Erzählung zu hören...

Hydrians-Wasserleser
Wasserleser
Hydrians-Wasserstehlampe
Wasserstehlampe

Pressetext zum Hydrianhaus:

„Im Haus des Wasserforschers wird es geheimnisvoll: der lautlose Wasserstrahl, das Aqua Jo – Jo, derWächter des Augenblicks oder das Wasserkaleidoskop entführen in eine andere Welt. Die Forschung hat sich immer wieder mit Wasser beschäftigt. Bei dieser Führung erhalten Sie einen Einblick in erstaunliche und naturwissenschaftliche Phänomene des Wassers.“